Login

Solarwärme für die gewerbliche Nutzung


 

Artikel vom 17.04.2010 PDF Download  

Solarwärme für die gewerbliche Nutzung


Die Anwendungsbereiche für die Nutzung solarer Prozess Energie sind vielfältig. Leider sind die Potentiale vielen Betriebsinhabern nicht bekannt. Solaranlagen dienen nicht nur dazu, auf privaten Einfamilienhäusern Wärme für Dusche und Raumheizung zur Verfügung zu stellen.

Gerade im Sommer, wenn eine besonders reiche Ernte von Solarwärme möglich ist, schalten die meisten privat genutzten Anlagen leider frühzeitig ab, da der Solarspeicher bereits - im besten Fall - mit 85° Grad gefüllt ist.

 

Große Solaranlagen für Solar Prozesswärme

Durch die kontinuierliche Wärmeabnahme in Betriebsprozessen kann eine große thermische Solaranlage einen Systemnutzungsgrad erzielen,  der im Vergleich zu privat genutzten Solaranlagen mehr als doppel so hoch ist. Solarwärme ist besonders effizient, wenn das zu erwärmende Medium zu Beginn oder im Laufe des Betriebsprozesses eine Temperatur von unter 40° Grad erreicht und eine Zieltemperatur von 60° oder mehr Grad vorliegen muss.

 

Marktanreizprogramm Solar Prozesswärme

Zur Zeit gibt es noch die Möglichkeit bis zu 30 % der Investitionskosten für eine thermische Solaranlage als Zuschuss (bzw. in Form eines Tilgungserlasses) durch die KfW zu erhalten.

In Nordrhein-Westfalen erhalten KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) zusätzlich noch einen Bonus von weiteren 200 Euro pro m² installierter Kollektorfläche bei Einsatz  einer thermischen Solaranlage für Solar Prozesswärme. Dies senkt die tatsächlichen Investitionskosten für Solare Prozesswärme so deutlich, dass bereits ab dem 3. Jahr der Inbetriebnahme Überschüsse mit einer großen thermischen Solaranlage zur Prozesswärme Nutzung erzielt werden können.

 

Planungssicherheit durch Solar Prozesswärme

Betriebe mit Solarer Prozesswärme Unterstützung erlangen Planungssicherheit in der Frage der Energiekosten Entwicklung. Zum Beispiel Hotel und Gastronomie Betriebe haben aufgrund erhöhten Wettbewerbdrucks kaum die Möglichkeit stetig steigende Betriebskosten, auf die Preise umzulegen.
Weitere detaillierte Informationen erhalten Sie im Rahmen unserer Beratungspakete für gewerbliche und institutionelle Nutzer thermischer Solaranlagen.